Masterclass Kurs 2 an  De Oude IJssel vom 25.10.2015

Am Sonntagmorgen trafen wir uns alle an der Oude IJssel in Doetichem, die vom Parkplatz nur einen Steinwurf weit entfernt fließt.

Der Parkplatz ist nur 25m vom Gewässer entfernt.

 

Die äußeren Bedingungen waren heute perfekt und ob die Fische dann auch mitspielen sollten wir dann noch sehen.  

Große Mückenlarven - Bloodworm für den Haken, Futter und Hanf.

So waren wir ingesamt eine tolle Gruppe mit 17 Anglern, davon 13 Teilnehmern inklusive einen Gast mit Namen Horst Zimmermann, der in früheren Jahren schon als Niedersachsenmeister auf sich Aufmerksam machte.

Günter verteilte Fleissig die von uns gepflegten Köder.

So hatte ich extra für Horst eine alte 7m lange Bambusrute mitgebracht die von ihm während des Kurses auch geangelt wurde auf die 8 - 9m Bahn.  

Nach der Willkommensansprache ging es gleich los...

Zu beginn hatte ich erstmals alle Teilnehmer die oft zu Zweit an dem Kurs teilnahmen zusammen einen Platz zugewiesen und alle Angler erst einmal gebeten ihre Angelplätze einzunehmen.

Hier gibt es gleich reihenweise Tipps von Günter Horler.

Danach kamen alle mit ihren Futtereimer wieder um eben verschiedene Köder wie Würmer, Caster und auch große wie kleine Mückenlarven in Empfang zu nehmen.

Hier werden gerade kleine Bälle von den kleinen Mückenlarven hergestellt.

Dazu gab es auch noch 2 Kg Fertigfuttermischungen von FTM wie Roach, Brasem, Lake und Spice, die sich jeder Teilnehmer individuell zusammen stellen konnte.

Spice ist ein sehr interessantes Futter. Wenn nichts mehr geht. Dann Spice!

Obendrauf noch 2 Tüten Lehm/leichte Erde in Rot und Schwarz von Ecofishing.  

Erde/Lehm von Ecofishing....

Von unseren Sponsor Preston Innovations eine Polesock. Herz was will man mehr bei so einen Evant.

Da wir auch 5 Teilnehmer dabei hatten die beide Tage unseren Kurs besucht haben gab es auch am ersten Tag eine PI Cap oder eine Mütze von unseren Sponsor Preston Innovations.

Günter Horler von FTM erzählte allen Teilnehmern etwas über das Futter und die Angelstrecke und ich zeigte anschließend wie man Mückenlarven mit verschiedenen Materialien von einander trennen konnte.

Horst mit seiner Bambusrute gut 30 Jahre alt!

Danach ging es zur Angelstecke und jeder baute seinen Angelplatz auf bis es dann mit der Startfütterung los ging. Jeder machte sein eigenes Ding. Per Hand oder mit dem Polecup fanden die Futterbälle ihr Ziel.

Günter saß mit mir im letzten Drittel.

So hatte ich mich zwischen Günter und Horst gesetzt um beide im Bild zu haben und Theo weiter vorn gesetzt. Steve saß links von Günter und konnte so noch ein paar Bilder machen.

Steve konnte am Ende gute Fische fangen.

Wir waren gespannt wie die Fische reagieren und schon nach ein paar Minuten konnten die ersten Fische gelandet werden. Das war doch nicht so schlecht.  

Schon kurz nach dem Anfüttern konnten ein paar Fische gefangen werden.

Schließlich hatte es vor kurzem bei den IAM mit fast 250 Teilnehmern fast 350 Nichtfänger am Silokanal gegeben, wo normalerweise die Sieger schon mal 35 Kilo und mehr im Kescher hatten. Leider hatte ein Wintereinbruch Ende Oktober überall für schlechte Fänge gesorgt.

So war auch Bruno voll bei der Sache und jeder Teilhnehmer hatte viel Spaß dabei.

Aber auch bei uns war das Angeln kein Selbstläufer und ging je nach Angelplätzen und Angler verschieden aus. Am Endplatz konnte Anfangs gut gefangen werden und am Kopfplatz brauchte Andreas und Freund Detlef erst ein paar Tipps von mir und Günter.

Auch ich hatte mal Zeit auch die Stippe rein zu halten.

Und siehe da, alle beide konnten noch einige schöne Rotaugen fangen. So blieb während des Kurses kein Teilnehmer ohne Fisch. Nach der Hälfte des Angelns ging Günter durch die Reihen und gab Hilfestellung.

Detlef und Andreas auf den Kopfplätzen fingen Fisch.

So ließ sich am Ende des Angelns Günter Horler auch nicht nehmen und rief alle Teilnehmer zu sich und erklärte seine Montagen, demonstrierte wie man die Montagen richtig beim Angeln auf Rotaugen einsetzt und Erfolgreich damit Fische fängt.

Günter beim erklären der Montage....

Zum guten Schluss haben sich alle Teilnehmer nochmals für ein Gruppenfoto versammelt und bedankten sich bei Günter und uns für den tollen Kurs an der Oude IJssel.

Günter demonstriert das richtige einsetzen der Rotaugenmontage.

An dieser Stelle möchten wir von einfach stippen.de uns nochmal  bei allen Sponsoren bedanken wie Günter Horler & FTM, HS Kruidenier (Köder) Ecofisching (Lehm & Verse de Vase) sowie Preston Innovations für die Polesock.  

Zufriedene Gesichter sind Bestätigung für einen erfolgreichen Kurs.

Fazit:

Alle Teilnehmer hatten sehr viel Spaß daran und konnten eine Menge von uns lernen. Sicher kann man hier und da noch etwas besser machen. Aber alle Teilnehmer waren von unseren Leistungen der Sponsoren begeistert und das Wetter spielte auch mit.

Es war schwierig an größere Fische zu kommen. Der Silokanal ließ Grüßen.

Vielen Dank an unsere Teilnehmer und wir wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Angeln. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Click einfachstippen.com
01539882