Big River Masterclass 1 an der strömemden IJssel 24.10.2015

Hier bei HS Kruidenier trafen wir auf Eike und Collja die Günter spontan zu beiden Trainingstagen einlud. Glück muss man haben.

 

Schon am Donnerstag beim Training hatten wir mit Eike und Collja zwei Brüder dabei, die Günter spontan dazu einlud  uns zu den Trainingstagen zu begleiten.  

Collja mit einen Barsch beim Training.

Im Training konnte so der eine oder andere Fisch ergattert werden und machte Hoffnung auf Samstag, um noch mehr Fisch zu fangen.  

Einer von vielen guten Fischen auf meinen Angelplatz am Freitag beim Training.

Am Samstag war es dann endlich soweit und wir konnten mit 10 Anglern inklusive Günter Horler und Paul Kaizers von HS Kruidenier uns an die strömende IJssel wagen.

Unsere Gruppe am Samstag war etwas kleiner.

Auch das Wetter spielte mit und so blieb der Himmel trocken. Also optimale Bedingungen was das Wetter angeht.

Alle Teilnehmer bilden einen Halbkreis, damit es Übersichtlich bleibt um Hilfestellung zu geben.

Zu diesen Event hatten sich 7 Personen angemeldet und zwei leider kurzfristig abgesagt. Das kam aber den anderen 8 Anglern zu Gute, da Günter Regelmäßig durch die Reihen ging und Hilfestellung gab und auch mit jeder Angelrute den Angelplatz ausspionierte.

So nach kurzer Absprache können wir jetzt mit dem Kurs beginnen.

So blieben Fehler der Teilnehmer nicht lange verborgen und konnten oft sehr schnell abgestellt werden, die dann nicht selten gleich mit Bissen oder gar Fisch am Haken endete.

Ob Lehm mit Wasser gemischt und anschließend zum einschwämmen von Futter um es schwer zu machen oder

Trotzdem ist das Angeln in der Strömung kein leichtes Unterfangen, sondern harte Arbeit.  

Steinmaden selber machen wie hier schon Kies mit Madenkleber versehen.

Je nach Strömung dauert ein Durchtreiben der Montage nur einige Sekunden, falls die Fische nicht am Platz sind und sich mit dem z.B. blockierten Lolly (Lutscher) Carlusso Ray oder Torpedo fangen lassen.  

Günter beim erklären der Montagen und das A und O !

So angelte Günter mit einer 15g Montage zum durchtreiben und 40g zum blockieren. Ich saß dahinter mit 30g und 40g, wobei ich später auf 20g wechselte, was dann Günter auf meinen Platz 3 Fische einbrachte.

Alles Perfekt und für jede Aktion vorbereitet. Günter seine Montagen fanden reichlich Beachtung.

So Brutal kann Angeln sein, wenn man hinter einen der besten Stömungsangler der Welt sitzt und kaum einen Fisch ergattert. Ich hatte keinen schlechten Platz, sondern nicht sauber ausgelotet.

Jeroen beim Aufbau ....

Hier hatte ich den entscheidenden Fehler gemacht und darum nur 3 Fische selber gefangen. Collja hatte sehr Wahrscheinlich den falschen Platz ausgelotet. Erst loten sagt Günter und dann den Angelplatz aufbauen.  

Marco mit einen tollen Aland.

Wie Recht er hatte.  So wurden alle Unkonzentriertheiten gleich mit wenigen Fischen bestraft. Trotzdem konnte Günter bis zum Schluss des Angelns jeden Angler noch zu Fischen verhelfen die auf der Strecke waren, leider aber wegen schlechter Köderführung und anderen Fehlern nicht an den Haken wollten.

Während Günter Horler seine Runde machte um zu schauen ob alle Teilnehmer Fische fangen konnte Steve auf dessen Platz auch noch schöne Fische fangen.

So haben im Enddefekt alle Angler von den Fehlern aller Profitiert und können daraus ihre eigenen Schlüsse ziehen.  

Jeroen mit 2 schönen Fischen.

Vergessen wollen wir aber auch nicht, das wir alle sehr viel Spaß zusammen hatten und Günter Horler mit seinen Fang unter Beweis stellte, warum er einer der Besten in der Welt ist wenn es in der harten Strömung um Fische geht.

Spannung Pur bot die Barbe gut 20 Minuten, die der Meister seines Faches ...

So zeigte er sein Können bei einer tollen Drill einer Barbe von ca. 4 Kilo die er dann nach 20 Minuten aus 5m Entfernung hinter seiner Sitzkiepe im Wasser kescherte und bekam riesen Abplaus von allen Teilnehmern.

dann in den Kescher landete.

Zum Schluss möchte wir uns von einfach stippen bei allen Teilnehmern aber auch bei den Sponsoren FTM, HS Kruidenier, ECOFISHING und Günter Horler bedanken.  

Toller Fang von Günter mit 20 Kg hatte er mehr als alle Teilnehmer zusammen. Top!

Fazit: So macht Angeln Spaß!

Für die Teilnehmer eine tolle Geschichte und für uns auch. Aber unser Projekt lässt vorläufig keine neuen Kurse zu. Einmalig eben. Schade für die, die nicht dabei waren. Danke an alle Teilnehmer.

Erst wenn alle Bilder gesichtet und auch der Bericht beim MatchAngler und für das Projekt gesichert sind, werde ich alle anderen Bilder hier Veröffentlichen. Danke für euer Verständnis. 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

Click einfachstippen.com
01539899