6. Tag noch mal zur Berkel Eibergen 12.07.2012

die Berkel schlängelt sich langsam durch die Landschaft ....

Heute am Donnerstag ging es mit großen Erwartungen zur Berkel und wir hofften hier noch mal ein paar Brassen zu erwischen.

hier ist die Berkel knapp 2,50m tief und nicht ganz so breit...

Wir gingen sogar bis zur Fahrradbrücke einen Hotspots bzw. Topplatz, leider wurde der Graben gegenüber durch Baggerarbeiten im Vorjahr zugeschüttet und die Brassen haben sich von dannen gemacht. 

meine Köder wurden weniger und auch die Caster liefen wie warme Semmel ins Wasser und fingen einen guten Fisch hinter einander

Jonas hatte seinen Haken beködert und beim Füttern gleich seinen ersten Fisch am Harken. Disqualifiziert sprach ich und lachte.  

hier kommt man mit ca.1,50kg trocken Futter aus und man hat seine Ruhe hier

Die Fische waren bestens aufgelegt und Fisch auf Fisch verschwand in den Setzkescher. Auch wurden wieder dickere Rotaugen gefangen und Jonas hatte im laufe des Tages aus seinen Erfahrungen endlich von der Mückenlarve auf dicke Maden gewechselt und machte reiche Beute.

Jonas sein Angelplatz, nur Natur und Ruhe um einen herum...

Leider konnten wir heute wieder keine Brassen fangen, scheinen im Urlaub zu sein?

da lacht das Herz und Jonas war mehr als zufrieden, mit 103 Fischen und 4773g hatte er ein gutes Fanggewicht

Zum Ende des Angelns zog ich noch mal etwas an, schließlich wollte ich die 100 Marke noch knacken.  

so sieht ein zufriedener und glücklicher Jungangler aus und wenn es am schönsten ist muss man Bekanntlich aufhören...

Mein Zähler blieb auf 99 stehen und wir bekamen einen dicken Regenschauer ab. Trotzdem beendeten wir auch hoch zufrieden diesen schönen Angeltag.

auch ich konnte mehr als zufrieden mir der Ausbeute sein, bei 6793g blieb die Waage stehen .....

Beim Wiegen und zählen hatten wir die Rechnung ohne meinen Zähler gemacht und damit ging es mit guten Gewissen wieder zum Auto wo alles Ordentlich verstaut wurde. 

hier mein Fang und am Ende hatte ich mich um 10 Fische verzählt. Ingesamt fanden bei mir 109 Fische den Weg in den Setzkescher und anschließend wurden alle Fische wie es sich gehört schonend in ihr nasses Element zurück gesetzt.

 

Fazit: Jonas ist ein begeisteter Jungangler mit Potenzial und erstaunlich gut was das Angeln auch Anzahl der Fische betrifft. Da er im Verein, mit Sven Sittig und mir gute Angler an seine Seite hat wird er so fern Jonas sich es nicht eines Tages anders überlegt zu einen guten Angler oder mehr Entwickeln. Geduld ist eine Tugend die ich auch nicht immer habe. Aber im Gegensatz zu mir ist er noch sehr Jung und Ausbaufähig. Auch hat er sich stets bemüht in meinen Hause, immer Hilfreich und sogar in meinen Kellerreich die Köder bestens versorgt. So freue ich mich auf die nächsten Angeln mit Ihm. Auch das Jonas seit Heute weiss, dass er hier eine eigene Seite bekommen hat und sich sehr darüber gefreut hat.  

1 Woche Angelurlaub mit Jonas

Get Adobe Flash player

Die Woche mit Jonas wird mir stets in Erinnnerung bleiben und der Urlaub nächstes Jahr soll ein paar Tage länger werden. Außerdem werden wir hier noch einige Artikel dazu schreiben, da ich mit Jonas auch so mal zum Julianakanaal zum Angeln fahre.

Jonas bleib so wie du bist, es macht riesen Spass mit Dir zu Angeln. Lieben Gruß Roger

Insgesamt haben wir beide 650 Fische und 39600g erzielt und das ohne Brassen. Das kann sich mit unseren schlechten Sonntag gut sehen lassen. Das wären gut 130 Fische pro Tag! 

Ich kann dann auch einfach nur Danke sagen, weil ich von Ihm viel Aufmerksamkeit zurück bekommen habe und mit kleinen Geschenken ging es am Freitag zurück nach Hause wo wir kurz vorher einen kleinen Abstecher zu Guido Nullens gemacht haben um meine Mückenlarven für das Angeln an der Lage Vaart abgeholt habe und das Training sicherlich für mich gut getan hat. 

 

 

 

 

 

Click einfachstippen.com
01539867